Start  .  Kontakt  .  Impressum/Datenschutz
Positionen Über mich Mitmachen

 

13. Juni - 05. Juli 2018, 17:06 - 23:00 Uhr

Wie gehen wir mit psychisch Kranken um?

05. Juli 2018, 19:00 Uhr

Wie gehen wir mit psychisch Kranken um?

Andreas Lorenz wirbelt verkehrspolitischen Feinstaub auf

Presseservice der FDP-HUT-Stadtratsfraktion

Julika Sandt (FDP) zum Tunnel in Giesing:

Andreas Lorenz wirbelt verkehrspolitischen Feinstaub auf

 

Zu einem neuen Tunnel für Giesing erklärt FDP-Landtagskandidatin Julika Sandt: „Die Überdeckung des Mc Graw Grabens ist ebenso sinnvoll, wie ein Tunnel am Mittleren Ring zwischen Candidtunnel und Mc Graw-Graben. Wenn allerdings CSU-Landtagskandidat Andreas Lorenz im Landtagswahlkampf plötzlich die Backen aufbläst, um Wind um das Thema zu machen, wirbelt er damit höchstens verkehrspolitischen Feinstaub auf. Schließlich haben es die CSU-Parteifreunde von Andreas Lorenz in der Staatsregierung verschlafen, die Überdeckelung des McGraw-Grabens rechtzeitig mit der Stadt voranzubringen , so dass sie wohl nicht mehr in den Wettbewerb um die Bebauung des Areals einfließen kann. Dabei könnten über dem Mc Graw Graben begrünte Flächen entstehen, die in der Gesamtkonzeption nicht außen vor gelassen werden dürfen.“

 


mehr...

06. September 2013

Olympische und Paralympische Winterspiele - FDP-Sportexpertin SANDT wirbt für Zustimmung bei den Bürgerentscheiden für München 2022

München 06.09.2013 (der). Am morgigen Samstag fällt in Buenos Aires die Entscheidung über den Austragungsort der Olympischen Sommerspiele 2020 zwischen Istanbul, Madrid und Tokio. Aus diesem Anlass erklärt Julika Sandt, sportpolitische Sprecherin der FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag:

„Ich werbe dafür, dass sich München, Garmisch-Partenkirchen, Berchtesgaden und Traunstein in ihren geplanten Bürgerentscheiden für die Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2022 in München aussprechen. Der wirtschaftliche Effekt eines solchen Großereignisses wirkt sich immer positiv auf die Region aus und wertet sie auf. Wir haben in Oberbayern bereits exzellente Sportstätten, auf die wir zurückgreifen können. Andere, längst fällige Infrastrukturprojekte wie etwa der zweigleisige Ausbau der Bahnstrecke München-Garmisch würden durch Olympia auf den Weg gebracht. Der Breitensport profitiert ebenso wie der Tourismus. Wir sollten dieses Zeichen der Gastfreundschaft setzen und die Bewerbung Münchens für Olympia 2022 weiter voranbringen.“
 


zurück

drucken