Start  .  Kontakt  .  Impressum/Datenschutz
Positionen Über mich Mitmachen

 

13. Juni - 05. Juli 2018, 17:06 - 23:00 Uhr

Wie gehen wir mit psychisch Kranken um?

05. Juli 2018, 19:00 Uhr

Wie gehen wir mit psychisch Kranken um?

Andreas Lorenz wirbelt verkehrspolitischen Feinstaub auf

Presseservice der FDP-HUT-Stadtratsfraktion

Julika Sandt (FDP) zum Tunnel in Giesing:

Andreas Lorenz wirbelt verkehrspolitischen Feinstaub auf

 

Zu einem neuen Tunnel für Giesing erklärt FDP-Landtagskandidatin Julika Sandt: „Die Überdeckung des Mc Graw Grabens ist ebenso sinnvoll, wie ein Tunnel am Mittleren Ring zwischen Candidtunnel und Mc Graw-Graben. Wenn allerdings CSU-Landtagskandidat Andreas Lorenz im Landtagswahlkampf plötzlich die Backen aufbläst, um Wind um das Thema zu machen, wirbelt er damit höchstens verkehrspolitischen Feinstaub auf. Schließlich haben es die CSU-Parteifreunde von Andreas Lorenz in der Staatsregierung verschlafen, die Überdeckelung des McGraw-Grabens rechtzeitig mit der Stadt voranzubringen , so dass sie wohl nicht mehr in den Wettbewerb um die Bebauung des Areals einfließen kann. Dabei könnten über dem Mc Graw Graben begrünte Flächen entstehen, die in der Gesamtkonzeption nicht außen vor gelassen werden dürfen.“

 


mehr...

07. März 2013

Bericht des Bayerischen Jugendrings im Bildungsausschuss - SANDT: „Wir schaffen wertvolle Angebote für Jugendliche“

München, 07.03.2013 (pa). „Die zunehmende Kooperation zwischen Schulen und außerschulischen Jugendverbänden ist eine win-win Situation für beide Partner“. Dies betonte Julika Sandt (München), jugendpolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, am Donnerstag.

„Der heutige Bericht des Bayerischen Jugendrings im Bildungsausschuss hat uns darin bestätigt, dass unsere Investitionen effektiv eingesetzt wurden. So können durch das niederschwellige Angebot in Jugendtreffs und Vereinen auch Jugendliche erreicht werden, die ansonsten nicht den Weg zur Jugendarbeit finden.“ Für Julika Sandt steht fest: „Der Bayerische Jugendring und seine darin zusammengeschlossenen Vereine und Verbände bieten den Jugendlichen ein breites Angebot – von aktiver Medienarbeit über Sport bis zur Demokratiebildung. Ein besonderes Beispiel dafür ist die Aktion `Landtag live` von Kolpingjugend und Katholischer Landjugendbewegung, die zur Zeit im Maximilianeum stattfindet. Dem liegt ein Bildungsverständnis zugrunde, das weit über das formale Lernen hinausgeht. Ehrenamtliche Jugendarbeit ist kein Ersatz für formalen Schulunterricht, sondern eine wertvolle Ergänzung, denn die moderne Schule ist ein Lern- und Lebensraum“, so Sandt abschließend.


zurück

drucken